Home
Wir über uns
Aktuelles/Tipps
Vorstand
Obstbaumfachwarte
Ortsvereine
Satzung
Chronik
Interessante Links
Kontakt
Impressum

Wir über uns

Der Kreisverband Wetzlar verfolgt die Ziele und Leistungen des Landesverbandes Hessen.

 

 

 

 

Wetzlar an der Lahn...
Aufnahme: H.-J.H.
Altstadt mit Domblick...

Leistungen:

  • Beratung und fachtechnische Betreuung bei der Anlage von Obstanlagen, Gärten und landschaftspflegerischen Projekten
  • Hilfe bei der Anlage von Schul- und Lehrgärten
  • Hilfe bei der Pflege und Unterhaltung der Gärten
  • Neuanpflanzungen und ggf. (die) Übernahme der regelmäßigen Pflege (Erziehungs- und Aufbauschnitte), Erhaltung alter Bestände mit dem Ziel alte Obstsorten zu erhalten.
  • Erhaltung und Pflege von Streuobstbeständen mit hohem Altholzanteil (alte Obstbaumbestände zur Erhaltung als Biotopraum für Vögel und Insekten)
  • Pflege und Vermehrung alter und heimischer Obstsorten
  • Sortenberatung in den Bereichen Obst- und Gartenbau insbesondere hinsichtlich der Standortwahl, der Resistenz und Pflanzung
  • Gestaltung von Gärten und Biotopanlagen in Schulen und Kindergärten einschließlich der Durchführung von Wettbewerben
  • Beratung um Pflanzenschutz unter Beachtung der entsprechenden Gesetze

Landschaftspflege:

  • Wiesenmahd nach ökologischen Vorgaben
  • Organisation natürlicher Beweidung
  • Aufbau und Pflege von Grüngürteln an Ortsrandlagen (Anlage von Hecken und Sichtschutzpflanzungen)
  • Aktiver Vogelschutz durch das Aufstellen und die Kontrolle von Nistkästen und die Schaffung von natürlichen Bruthöhlen
  • Fachtechnische Betreuung bei der Kompostierung und der Verwertung von Grünrückständen
  • Anlage und Betreuung von Bienenweiden in Absprache mit den ortsansässigen Imkern sowie Maßnahmen zur flächendeckenden Steuerung von Bienenvölkern
  • Nützlingspflege durch die Schaffung von Nistmöglichkeiten für Insekten (z. B. Schlupfwespen). Hierzu zählen auch die Schulungen von Kindern und deren Wettbewerbe wie die Schaffung von „Insektenhotels”

Aus- und Fortbildungsmaßnahmen:

  • Bildungsarbeit auf dem Gebiet der Gartenkultur und -gestaltung sowie Landschaftspflege durch Vorträge und Praxiskurse
  • Ausbildung im Bereich des Pflanzenschutzes unter Beachtung des Pflanzenschutzgesetzes (Lehrgang zur Erlangung der Anwendersachkunde)
  • Ausbildung von Fachwarten in allen Sparten des Obst- und Gartenbaues
  • Förderung und Ausrichtung von Wettbewerben
  • Aus- und Fortbildung von Beratungshelfern
  • Unterrichtung an Schulen und in Kindergärten
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von Gartenkultur und Landschaftspflege
  • Organisation und Durchführung von fachbezogenen Lehrfahrten und Wanderungen
  • Unterstützung bei der Durchführung von Versammlungen mit fachlichen Vorträgen und Besprechungen sowie Lehrgängen mit praktischen Übungen
  • Förderung von Begehungen von Gärten, Fluren und Landschaften mit fachlichen Unterweisungen und Belehrungen
  • Unterstützung bei der Durchführung von Ausstellungen, Sortenschauen, Versammlungen und Wettbewerben mit fachlichen Vorträgen und Besprechungen sowie Lehrgängen mit praktischen Übungen
  • Aus- und Fortbildung der Mitglieder in der Sachkunde Wildkräuter
  • Übernahme von Aufgaben im Rahmen des Vertragsnaturschutzes
  • Floristischen Vorträge und Übungen

Allgemeine Sachfragen:

  • Anlage und Pflege von Biotopen
  • Biotopvernetzung, Schaffung von natürlichen „Trittsteinen”
  • Gestaltung, Informationen und Führungen durch Schutzgebiete
  • Beratung und ggf. Stellungnahmen zu den Aufstellungen von Bauleitplanungen und zu überörtlichen Fachplanungen (Landesplanung, Raumordnung, Regionalplanung)
  • Stellungnahmen zu Ausweisungen von Schutzgebieten und –flächen (FFH-Gebieten, Vogelschutzgebieten)
  • Durchführung der Agenda 21 und Agenda 2000
  • Mitarbeit in Naturschutzbeiräten auf verschiedenen Ebenen
  • Aktive Gestaltung der Gemeinden im Rahmen der Aktion „Unser Dorf” und „Kinder im Dorf”, Teilnahme in der Fachjury
  • Einbindung in die Durchführung von Gartenschauen
  • Durchführung von Blumenschmuckwettbewerben auf Kreis- undGemeindeebene
  • Zusammenarbeit mit der „Bundesarbeitsgemeinschaft Garten- und Landespflege”
    (Zusammenschluss aller Landesverbände in Deutschland)
  • Erfahrungsaustausch zwischen dem Landesverband, den Kreis- und Ortsverbänden,
    Weitergabe der Informationen
  • Mitglied bei der Deutschen Gartenbaugesellschaft, beim Naturschutzzentrum Hessen u. a.
  • Abschluß einer Haftpflichtversicherung und einer Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter

  

Top
Kreisverband Wetzlar für Obstbau, Garten und Landschaftspflege e.V.  | info@kv-wetzlar-ogl.de